Welt ► Terranischer Sternenstaat ► Konzerne ► Alpha Spaceflight

Alpha Spaceflight

Alpha Spaceflight ist der mit Abstand größte Konzern im Terranischen Sternenstaat und darüberhinaus das staatenähnliche Gebilde mit der größten Bevölkerungszahl. Als wäre das noch nicht genug, um den enormen Machtanspruch von Alpha Spaceflight zu zementieren, arbeitet der Konzern auch daran, in naher Zukunft eine Kriegsflotte zu besitzen, die es mit allen anderen militärischen Flotten im Terranischen Sternenstaat zusammen aufnehmen könnte.

Alpha Spaceflight lieferte nach der „Unity”-Katastrophe Maschinen zur Reinigung der Atmosphäre und Rohstoffe aus dem Sonnensystem, die für den Wiederaufbau benötigt wurden. Zunächst eher ein unscheinbares Element in der Landschaft der Großkonzerne, erkannte die Unternehmensführung früh die Bedeutung der interstellaren Expansion. Alpha Spaceflight konzentrierte sich bald darauf auf die Entwicklung schneller Raumschiffe mit großer Reichweite, die ab 2170 eine entscheidende Rolle beim Kolonisierungsboom spielen sollten.

Alpha One

Die Zentrale von Alpha Spaceflight befand sich lange Zeit auf dem Saturnmond Titan, wo auch der größte zivile Raumhafen des Terranischen Sternenstaats errichtet wurde. Allerdings wurde die Geschäftsführung 2240 in das bis dahin wenig bekannte Sonnensystem Alpha One an der Grenze des Core, etwa 30 Parsec von Sol entfernt im gleichnamigen Alpha One-Sektor, verlegt. Alpha One ist seit der feierlichen Einweihung des Firmensitzes für nicht autorisierte Schiffe eine verbotene Zone. Seit 2246 ist das gesamte System sogar für Gravitationsscanner undurchsichtig. Es wird vermutet, dass Alpha Spaceflight neuartige Portaltechnologie einsetzt, um das gesamte System vor neugierigen Blicken abzuschirmen. Genaue Details über dieses System sind allerdings nicht bekannt, und die Fachwelt gibt sich allerlei Spekulationen hin.

Geschäftsführung

Um die Geschäftsführung von Alpha Spaceflight ranken sich nicht viel weniger Gerüchte als um den Firmensitz. Es liegt zwar durchaus in der Tradition des Unternehmens, den amtierenden Geschäftsführer als Alpha One zu bezeichnen, jedoch ist schon seit 2215 keine natürliche Person mehr in dieser Rolle an die Öffentlichkeit getreten. Spekulationen in der Bevölkerung und sogar unter Branchenkennern schließen von einer KI über einen mächtigen Psioniker bis hin zu einer außerirdischen Lebensform keine Möglichkeit aus. Es wird vermutet, dass sich des Rätsels Lösung über die Identität von Alpha One im gleichnamigen Sonnensystem befindet. Da Alpha One sich selbst niemals in der Öffentlichkeit zeigt, wird das Unternehmen in äußeren Belangen von seiner Sprecherin Lydia McAllen vertreten.

Politische Macht

Alpha Spaceflight ist inzwischen so einflussreich, dass der Konzern ohne Probleme als eigener Staat betrieben werden könnte. Es wird geschätzt, dass fast ein Drittel der bewohnten Systeme im Terranischen Sternenstaat bereits Alpha Spaceflight oder einem Subunternehmen gehören, oder sich separatistischen Bestrebungen des Konzerns anschließen würden. Die Vorgänge der jüngsten Zeit lassen darauf schließen, dass Alpha Spaceflight sich auf größere Kampfhandlungen eingestellt hat. Es wird in weiten Teilen der Bevölkerung vermutet, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis Alpha Spaceflight seine Unabhängigkeit vom' Terranischen Sternenstaat' erklären wird. In der Tat werden die Angestellten und Bürger der Kolonien des Konzerns schon seit Jahren entsprechend indoktriniert. Dabei stellt sich das Unternehmen gerne als unverzichtbar für das Wohlergehen und die Zukunft der Menschheit dar und begründet darauf seinen Machtanspruch. Es schreckt auch vor keinem Mittel zurück, um sich der Loyalität seiner Mitarbeiter und Bürger zu versichern, was sich auch auf potenzielle Mitarbeiter und Bürger und damit jede Person innerhalb des Sternenstaats beziehen kann.

Streitkräfte

Neben der TSSF stellt Alpha Spaceflight die größte Kriegsflotte der Menschheit. Die Raumflotte wird seit 2246 von dem Großraumschiffträger „A.S.S. Star Dawn” angeführt, das mit 22 km Länge das größte jemals gebaute Raumschiff darstellt. Dieser Superträger verfügt nach Angaben des Konzerns auch über eine neuartige Portalwaffe, die die Überlegenheit gegen jede Flotte sicherstellen soll. Über die genaue Funktionsweise dieser Waffe ist nichts bekannt, aber es wird vermutet, dass sie Materie in eine parallele Realität transferieren und somit unmittelbar aus etwaigen Kampfhandlungen entfernen kann. Darüberhinaus gehören zur Flotte von Alpha Spaceflight mehrere hundert Kreuzer, über zehntausend Zerstörer und Fregatten, sowie bis zu fünf Millionen Jäger und andere kleine Schiffe. Es wird davon ausgegangen, dass Alpha Spaceflight im Kriegsfall 500 Millionen Soldaten mobilisieren könnte. Eigentlich wäre das genug militärische Macht, um die TSSF auszulöschen, jedoch muss damit gerechnet werden, dass Luna Technology und zahlreiche andere Konzerne sich im Falle eines offenen Krieges auf die Seite des Sternenstaats stellen würden. Nicht zuletzt wegen der zu erwartenden Verluste hoffen weite Teile der Bevölkerung, dass die Regierung den Unabhängigkeitsbestrebungen 'Alpha Spaceflights' keinen bewaffneten Widerstand entgegensetzt. Dies ist aber angesichts des Alleinherrschaftsanspruchs des Konzerns mehr als fragwürdig.

© 2005-2008 Jörn P. Meier  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Kontakt: webmaster@ionflux.org  •  Letzte Aktualisierung: 2008-09-21  •  Version: 2.0  •  Sprache: en | de  •  Die Texte auf dieser Seite unterliegen einer Creative Commons Lizenz. Sie dürfen die Inhalte dieser Website unter bestimmten Bedingungen in eigenen Projekten verwenden. Für weitere Informationen folgen Sie bitte diesem Link.