Psionische Kräfte

Psionische Kräfte ermöglichen es einem Charakter, durch bloße Willensanstrengung und Einsatz zuvor gesammelter Psi-Energie verschiedenartige Effekte in der physikalischen Realität hervorzurufen. Dabei fallen die Effekte in verschiedene Kategorien, von denen jede eine zugehörige Spezialisierung hat. Die Fertigkeit Psionische Kräfte und ihre Spezialisierungen sind nicht von beliebigen Charakteren einsetzbar, sondern nur von dafür von Geburt an begabten Personen, den Psionikern. Die Entscheidung, ob ein Charakter Psioniker ist, muss bei der Charaktererschaffung getroffen werden. Eine Ausnahme bildet die Spezialisierung Psi-Resistenz, die zum Widerstand gegen psionische Beeinflussung des freien Willens eingesetzt werden kann. Diese Spezialisierung kann von allen Charakteren eingesetzt werden.

Schwierigkeit für die Steigerung: 5

Bonus-Attribute: Int/Wil/Wil

Spezialisierungen: Psi-Resistenz (S: 3); Supersinne (S: 4; M: einfach, -1); Hypnose; Telepathie; Mikromodifikation (M: schwer, +1); Materiemanipulation; Telekinese; Energiemanipulation; Biomanipulation (S: 4; M: einfach, -1); Teleportation (S: 6; M: sehr schwer, +2); Zeitmanipulation (S: 6; M: sehr schwer, +2); Multiversalmanipulation (S: 6; M: extrem schwer, +3)

Prof/FW 1/2 - Die Psionischen Kräfte des Charakters sind deutlich erkennbar, aber kaum ausgebildet. Der Charakter setzt sie üblicherweise nur sehr subtil oder gar unbewusst ein.

Prof/FW 2/4 - Der Charakter ist sich seiner Psionischen Kräfte bewusst und weiß sie auch gezielt einzusetzen. Er ist mit allen Varianten von Effekten vertraut und kann auf sinnvolle Weise Gebrauch davon machen.

Prof/FW 3/6 - Auf diesem Niveau ist der Charakter ein mächtiger Psioniker, der in der Zivilisation seinesgleichen sucht. Sie beherrscht alle Kategorien von Psionischen Kräften und kann, wenn sie will, sehr beeindruckende Effekte hervorrufen.

Die Fertigkeit Psionische Kräfte umfasst folgende Spezialisierungen:

Psi-Resistenz

Diese Spezialisierung kann dazu eingesetzt werden, einer Beeinflussung des freien Willens oder einem Versuch eines Psionikers, die Gedanken eines Charakters zu lesen oder anderweitig zu manipulieren, zu widerstehen. Sie kann sowohl von Psionikern als auch von normalen Charakteren eingesetzt werden. Falls Psionische Kräfte der Kategorie Hypnose oder Telepathie gegen einen Charakter eingesetzt werden, darf er eine Probe auf Psi-Resistenz durchführen. Der beabsichtigte Effekt hat nur dann eine Wirkung, wenn der Psioniker ein besseres Ergebnis erzielt, als der betroffene Charakter. Der Einsatz von Psi-Resistenz kann intuitiv erfolgen, das heißt, ohne den bewussten Versuch des Charakters, der Beeinflussung zu widerstehen. Es ist aber auch möglich, die Spezialisierung bewusst einzusetzen, etwa, wenn der Versuch des Psionikers, den Charakter zu manipulieren, durch eine Wahrnehmungsprobe bemerkt wurde. Mehr dazu finden Sie in der Beschreibung der Spezialisierungen Hypnose und Telepathie.

Schwierigkeit für die Steigerung: 3

Für normale Charaktere (Nicht-Psioniker) kann die Professionalität in dieser Spezialisierung höchstens 1 betragen. Sie ist auch die einzige Spezialisierung der Psionischen Kräfte, die ein normaler Charakter benutzen oder steigern kann. Psi-Resistenz ist auch die einzige Spezialisierung der Psionischen Kräfte, deren Einsatz keine Psi-Energie erfordert.

Wenn ein Charakter angesichts der aktuellen Situation oder aufgrund ihres Vorwissens mit der Beeinflussung durch Psi-Kräfte rechnen kann, ist die Probe auf Psi-Resistenz einfach (-1). Hat ein Charakter den Versuch der Beeinflussung durch eine Wahrnehmungsprobe bemerkt, dann ist die Probe sogar sehr einfach (-2). Ist der Charakter mit der Beeinflussung einverstanden, dann muss keine Probe auf Psi-Resistenz durchgeführt werden.

Supersinne

Diese Spezialisierung wird von Psionikern eingesetzt, um die eigenen Sinnesleistungen zu verbessern. Es ist allerdings allein durch Einsatz der Supersinne nicht möglich, tatsächlich die physikalischen Grenzen der Sinnesorgane zu übertreten, also etwa den Frequenzbereich beliebig zu erweitern oder die Auflösung zu erhöhen. Möglich sind beispielsweise eine Steigerung der Empfindlichkeit oder Filterung besonderer Sinneswahrnehmungen.

Schwierigkeit für die Steigerung: 4

Modifikator: einfach, -1

Hypnose

Die Spezialisierung Hypnose erlaubt es einem Psioniker, den freien Willen eines Lebewesens zu beeinflussen. Das Spektrum der möglichen Effekte beginnt bei subtilen Suggestionen und Anweisungen und reicht bis hin zur vollständigen Übernahme der Kontrolle über die Handlungen eines Individuums. Die Zielperson der hypnotischen Beeinflussung kann intuitiv oder bewusst versuchen, dem Effekt mittels Psi-Resistenz Widerstand entgegenzusetzen.

Ist das Ziel der Beeinflussung mittels Hypnose überrascht oder nicht mit der Handlung einverstanden, dann darf für diesen Charakter zunächst eine Wahrnehmungsprobe durchgeführt werden. Die Grundschwierigkeit für die Probe beträgt 3, wenn die Psionikerin für die Zielperson nicht direkt sichtbar ist. Ist die Psionikerin sichtbar und unternimmt sie keinen Versuch, ihre Absichten zu verschleiern, dann ist die Wahrnehmungsprobe einfach (-1). Falls die Zielperson zusätzlich mit einer psionischen Beeinflussung rechnet oder sogar früher schon schlechte Erfahrungen mit Psionikern gemacht hat, ist die Probe sogar sehr einfach (-2). Falls die Psionikerin jedoch, abgesehen vom bloßen Einsatz ihrer Psi-Kräfte, glaubhafte Versuche unternimmt, das Vertrauen der Zielperson zu gewinnen und sie vom Inhalt der Beeinflussung zu überzeugen, dann ist die Probe je nach Erfolg dieser Manipulationsversuche schwer (+1) bis extrem schwer (+3). Es kann zum Beispiel parallel zum Einsatz der Psi-Kraft eine Probe auf Interaktion/Überreden oder Interaktion/Einschüchtern durchgeführt werden. Die Regelung darf aber auch verwendet werden um gutes Rollenspiel zu belohnen!

Telepathie

Telepathie ist die passende Spezialisierung, um mittels psionischer Kräfte Gedanken zwischen einem Psioniker und anderen denkenden Wesen zu übertragen. Dabei kann die Übertragung je nach Willen des Psionikers in beide Richtungen erfolgen. Die Zielperson des telepathischen Effekts kann mit der Beeinflussung einverstanden sein oder versuchen, der Manipulation Widerstand entgegenzusetzen. In jedem Fall ist die Kontrolle über die Gedanken ein sehr mächtiges Werkzeug im Portfolio jedes Psionikers. Die Zielperson eines Effekts aus der Kategorie Telepathie kann versuchen, der Beeinflussung intuitiv oder bewusst Widerstand entgegenzusetzen. Dazu wird die Spezialisierung Psi-Resistenz verwendet.

Um einen telepathischen Effekt zu bemerken, wird für die Zielperson eine Wahrnehmungsprobe durchgeführt. Es gelten dabei die selben Modifikatoren wie für die Spezialisierung Hypnose. Abweichend von der Beschreibung für Hypnose könnte ein Psioniker beispielweise versuchen, das Ziel geschickt auszufragen, um sein Vertrauen zu gewinnen. Dazu kann die Spezialisierung Interaktion/Ausfragen oder gutes Rollenspiel eingesetzt werden. Die tatsächlichen Gedanken der Zielperson werden dann beiläufig durch „Inspiration” erkannt, so dass das Opfer im besten Fall keinen Verdacht schöpft.

Mikromodifikation

Mit der Spezialisierung Mikromodifikation können extrem kleine Strukturen vom Mikrometerbereich bis hin zur subatomaren Ebene verändert werden. Damit ist es möglich, Nanobots zu beeinflussen, Substanzen ineinander umzuwandeln, chemische oder gar nukleare Reaktionen anzustoßen oder zu verhindern, Elementarteilchen aus roher Energie zu erzeugen, sie einzufangen oder durch Umwandlung in Strahlung vollständig zu vernichten.

Modifikator: schwer, +1

Materiemanipulation

Mit Hilfe dieser psionischen Spezialisierung lassen sich materielle Objekte plastisch verformen und strukturell verändern. Es sind zahlreiche Modifikationen möglich, sofern diese nicht die Zusammensetzung des jeweiligen Objekts ändern. Physikalische Eigenschaften von Oberflächen und Festkörpern lassen sich bei geschicktem Einsatz dieser Spezialisierung auf kreative Weise verändern. Für die Überführung in andere Aggregatzustände ist allerdings die Spezialisierung Energiemanipulation besser geeignet.

Telekinese

Diese elementare Spezialisierung der psionischen Kräfte wird verwendet, um den Impuls materieller Objekte zu verändern. Mit anderen Worten, sie können unter Einhaltung der üblichen physikalischen Gesetze in relative Bewegung versetzt werden.

Energiemanipulation

Energiemanipulation umfasst jegliche Umformung, Freisetzung oder Bindung von Energie in ihren verschiedenen Formen. Sie wird benutzt um statische Felder und Strahlung aller Art zu erzeugen oder den Psioniker vor deren schädlicher Einwirkung zu schützen.

Biomanipulation

Alle unmittelbaren psionischen Beeinflussungen des Organismus von Lebewesen fallen in den Bereich dieser Spezialisierung. Sie kann eingesetzt werden, um die Selbstheilung zu unterstützen, Krankheitserreger zu neutralisieren, Wunden aufzureißen oder zu schließen. Sie ist auch zur Wiederbelebung oder direkten Hervorrufung bestimmter Zustände des Organismus wie Bewusstlosigkeit, Schlaf oder gar Tod verwendbar.

Schwierigkeit für die Steigerung: 4

Modifikator: einfach, -1

Teleportation

Diese Spezialisierung erlaubt es Psionikern, die Position von belebter oder unbelebter Materie im Raum ohne jede erkennbare Zeitverzögerung zu verändern. Es wird vermutet, dass dabei ein ähnliches Prinzip zum Einsatz kommt, wie es auch der Sternenantrieb verwendet. Beim Einsatz der Spezialisierung sollte beachtet werden, dass die transportierte Materie nach der Teleportation den Platz der ursprünglich dort vorhandenen Materie einnimmt.

Schwierigkeit für die Steigerung: 6

Modifikator: sehr schwer, +2

Zeitmanipulation

Zeitmanipulation ist eine wenig erforschte und auch wenig verwendete Spezialisierung psionischer Kräfte, die Verschiebungen von Materie und Energie auf der Zeitachse erlaubt. Psioniker können zum Beispiel in die unmittelbare Vergangenheit oder eine besonders wahrscheinliche Zukunft blicken oder mit erheblichem Aufwand ihrer Fähigkeiten und Energiereserven sogar Objekte zwischen verschiedenen Zeitpunkten transferieren.

Schwierigkeit für die Steigerung: 6

Modifikator: sehr schwer, +2

Multiversalmanipulation

Diese Spezialisierung ist von allen bekannten psionischen Kräften die wohl mysteriöseste, aber auch die mächtigste, wenn sie beherrscht wird. Sie ermöglicht weitreichende Eingriffe in die Struktur des Multiversums, jener dimensionalen Superstruktur, die alle denkbaren Universen und ihre verschiedenen Realitäten umfasst. Ein Psioniker vermag mittels dieser Spezialisierung einen Blick in andere Universen oder Verzweigungen der Realität zu werfen oder gar Materie zwischen ihnen zu transferieren. Ein Meister der Muniversalmanipulation könnte sogar Tore öffnen, die einen kontinuierlichen Austausch von Energie und Materie zwischen Universen und Realitäten ermöglichen. Und schließlich ermöglicht diese Spezialisierung dem Psioniker sogar, seine materielle Existenz in Raum und Zeit vollständig hinter sich zu lassen und eine Ebene der Erkenntnis zu erreichen, die sich jedem Beschreibungsversuch durch Menschen entzieht.

Schwierigkeit für die Steigerung: 6

Modifikator: extrem schwer, +3

© 2005-2008 Jörn P. Meier  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Kontakt: webmaster@ionflux.org  •  Letzte Aktualisierung: 2008-09-21  •  Version: 2.0  •  Sprache: en | de  •  Die Texte auf dieser Seite unterliegen einer Creative Commons Lizenz. Sie dürfen die Inhalte dieser Website unter bestimmten Bedingungen in eigenen Projekten verwenden. Für weitere Informationen folgen Sie bitte diesem Link.