Raumflug

Raumflug umfasst alle nötigen Kenntnisse für die sachgemäße Benutzung von Raumschiffen, sei es auf Planeten, innerhalb von Sonnensystemen oder in den Weiten des interstellaren Raums. Der Schwerpunkt liegt dabei nicht so sehr auf der zugrundeliegenden Technik, sondern mehr auf den Verfahrensweisen, den Regeln und dem Zusammenspiel von Raumschiff und Crew im praktischen Betrieb. Auch die taktische Bewertung der Situation in einem Raumkampf, die Einschätzung von Himmelskörpern im Hinblick auf Tauglichkeit für einen Landung und Außenmissionen, Kenntnisse über Vorschriften und Gesetze sowie Vorgehensweisen in Notfällen sind Teil dieser Fertigkeit.

Schwierigkeit für die Steigerung: 4

Bonus-Attribute: Wah/Int/Int

Spezialisierungen: Navigation (M: schwer, +1); Manövrieren; Raumkampf (S: 5; M: sehr schwer, +2); Gesetze und Vorschriften; Außenoperationen; Notfallprozeduren

Prof/FW 1/2 - Der Charakter ist schon das eine oder andere Mal mit einem Raumschiff unterwegs gewesen und landet nicht versehentlich in der Küche, wenn er eigentlich zum Reaktorraum gehen wollte. Sie kann mit dem Computer umgehen und einen Kurs setzen.

Prof/FW 2/4 - Der Charakter hat einige Zeit auf der Brücke eines oder sogar verschiedener Raumschiffe verbracht und dabei viele wichtige Schauplätze des zivilisierten Weltalls besucht. Sie hat alle Fähigkeiten, die ein Raumschiffkapitän haben muss, zumindest ansatzweise kennengelernt oder selber ausgeübt.

Prof/FW 3/6 - Der Charakter ist ein mit allen Wassern gewaschener Weltraumveteran, hat mehrere Raumschiffe unterschiedlicher Größen und Verwendungszwecke kommandiert und fühlt sich auf der Brücke eines Raumschiffs regelrecht zuhause. Auch in unerwarteten Situationen und in Raumkämpfen bewahrt sie einen kühlen Kopf. Sie beherrscht die Funktionen des Schiffs selbst bei Ausfall aller automatischen Systeme mit Sicherheit und Effizienz.

Die Fertigkeit Raumflug umfasst folgende Spezialisierungen:

Navigation

Normalerweise ist ein Raumschiff mit einem Autopiloten ausgestattet, der auch die Navigation im Weltraum erheblich vereinfacht. Es reicht dann aus ein Ziel anzugeben, der Rest geschieht automatisch. Die Spezialisierung Navigation wird einerseits bei Ausfall des Navigationssystems benötigt, um anhand der Karten und der Daten astrometrischer Sensoren, also zum Beispiel der Position bekannter Sterne, einen Kurs berechnen zu können. Die Spezialisierung gibt aber auch die Vertrautheit eines Charakters mit der Topografie des bekannten Weltraums an. So kann ein Charakter durch einen kurzen Blick auf eine Karte erkennen, wo genau sich das Schiff befindet, und wo es in nächster Zeit sein wird, wenn es seinen Kurs beibehält.

Modifikator: schwer, +1

Beispiel

Ein kleiner Raumfrachter hat mit viel Glück und Verstand einen Piratenangriff überstanden und das Schlimmste abgewendet. Unglücklicherweise wurde durch den Beschuss die Navigations- und Kommunikationsantenne stark beschädigt. Candle, die Kapitänin des Frachters, wirft einen Blick auf die VR-Karte des umgebenden Raums.

Candle hat die Fertigkeit Raumfahrt auf 3/5/1 und einen Wert Navigation von 0/2. Damit ergibt sich für die Probe ein Wert von 3/7/1. Der Spielleiter entscheidet, dass es aufgrund der chaotischen Situation im zurückliegenden Raumkampf sehr schwer (+2) ist, die Position des Raumschiffs zurückzuverfolgen. Die Schwierigkeit für die Probe ist somit 3 + 2 = 5. Candles Spielerin erzielt bei der Probe insgesamt 8 Erfolge. Dies sind 3 Erfolge mehr als die Schwierigkeit erfordern würde, ein hochwertiges Ergebnis!

Candle überlegt eine Weile, und macht dann ein paar Eingaben auf der Karte. Mehrere neue Symbole erscheinen in der Anzeige, und Candle erklärt: „Wir können uns nicht weiter als ein Zehntelparsec vom Ausgangspunkt entfernt haben. Wenn wir diesen Kurs setzen, sollten wir in nicht mehr als zwei Stunden in Reichweite der nächsten Relais-Station kommen. Und das Beste ist, wir werden unterwegs keinen Stern rammen!” Der Rest der Besatzung lächelt erleichtert, und ein Teil der Anspannung der vergangenen Minuten fällt sichtlich von ihnen ab. Candle grinst verwegen und fügt hinzu: „Nunja, keinen bekannten Stern zumindest.”

Manövrieren

Die Spezialisierung Manövrieren steht für ein intuitives Verständnis des Verhaltens von Raumschiffen unter der Einwirkung von Antrieben, die der Trägheit unterliegen. Mit anderen Worten, diese Spezialisierung wird benötigt, um ein Raumschiff ohne Hilfe eines Computers sicher anzudocken oder an Hindernissen vorbeizusteuern. Dabei werden zwar nur sehr kleine Geschwindigkeiten erreicht, die Bedeutung eines Fehlers beim manuellen Manövrieren kann aber besonders bei großen Raumschiffen kaum unterschätzt werden. Die Spezialisierung wird in der Regel nur bei Ausfall des entsprechenden Computersystems benötigt. Wegen ihrer großen Bedeutung in Notsituationen gehört sie aber dennoch zum Standardwissen jedes Raumkapitäns.

Raumkampf

Im Raumkampf ist der Kapitän oder Pilot in erster Linie auf seine Sensoren und den Gefechtscomputer angewiesen. Ist die Kampfdistanz erst einmal hergestellt, dann tragen die Angriffs- und Verteidigungssysteme den Schlagabtausch in der Regel automatisch aus. Allerdings gibt es viele Möglichkeiten, den Raumkampf durch gechickte Ausnutzung der Eigenheiten der Technologie oder sogar nahegelegener Himmelskörper in eine gewünschte Richtung zu beeinflussen, die Kampfdistanz im richtigen Moment herzustellen oder zu verlassen, die richtigen Ziele auszuwählen oder in eine überlegene Schussposition zu kommen. In diesen Situationen müssen in Bruchteilen von Sekunden Entscheidungen von großer taktischer Bedeutung getroffen werden. Auch die sachgerechte Durchführung anderer Operationen, wie das Verfolgen, Abfangen und Entern von Schiffen, fallen in den Bereich dieser Spezialisierung.

Schwierigkeit für die Steigerung: 5

Modifikator: sehr schwer, +2

Gesetze und Vorschriften

Wo immer der Mensch als Spezies seinen Fuß auch hingesetzt hat, folgten auch stets die Vorschriften und Regelungen für ordnungsgemäßes Verhalten dicht auf. Im Weltraum ist das nicht anders, denn wo Raumschiffe sich mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen und titanenhafte Energien durch Reaktoren, Gravitationsantriebe und Waffensysteme entfesselt werden, da muss auch ein enges System von Regeln für Ordnung sorgen. Diese Spezialisierung steht für die Kenntnis der Gesetze der Raumfahrt und des Verhaltenskodex der Raumfahrer, selbst wo diese Regeln nicht niedergeschrieben sind.

Außenoperationen

Über interstellare Distanzen von einem Punkt zum anderen zu kommen ist mit Hilfe des Autopiloten kaum eine Herausforderung. Viel subtiler können da die Probleme sein, die sich durch die Umweltbedingungen am Start- und Zielort oder die Notwendigkeit für Außenmissionen im freien Weltall stellen. Diese Spezialisierung umfasst den sicheren Umgang mit Schleusensystemen, Umweltmessgeräten, Raumanzügen und Weltraumwerkzeugen. Sie lässt sich darüberhinaus auch für die Auswahl eines geeigneten Landeplatzes ohne umfassende Computerunterstützung und die Einschätzung der Auswirkung von speziellen Umweltbedingungen auf Mensch und Technik einsetzen.

Notfallprozeduren

In seltenen Fällen kann der unglückliche Ausgang einer Weltraumreise nicht mehr abgewendet werden. Sind alle anderen Optionen ausgeschöpft, dann bleibt oft nur noch die Begrenzung des Schadens als letzte Handlungsmöglichkeit. Diese Spezialisierung umfasst diesem Grundsatz entsprechend die ordnungsgemäße Benutzung von Notfallausrüstung wie Schutzanzügen, Rettungskapseln und Bergungsgerät. Sie kann auch zur sachgemäßen Vorbereitung einer Evakuierung oder Notlandung oder in extremen Fällen gar zur Beruhigung von Crew und Passagieren („Nein… der Reaktor wird uns frühestens in 30 Sekunden um die Ohren fliegen…”) und Verhinderung einer damit verbundenen Panik verwendet werden.

© 2005-2008 Jörn P. Meier  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Kontakt: webmaster@ionflux.org  •  Letzte Aktualisierung: 2008-09-21  •  Version: 2.0  •  Sprache: en | de  •  Die Texte auf dieser Seite unterliegen einer Creative Commons Lizenz. Sie dürfen die Inhalte dieser Website unter bestimmten Bedingungen in eigenen Projekten verwenden. Für weitere Informationen folgen Sie bitte diesem Link.