Welt ► Interstellare Raumfahrt

Interstellare Raumfahrt

Die interstellare Raumfahrt umfasst den Raumflug zwischen verschiedenen Sonnensystemen, also zwischen verschiedenen Sternen und ihren Planeten. Aus verschiedenen Gründen ist die interstellare Raumfahrt eine viel größere Herausforderung als die erdnahe Raumfahrt und die Überbrückung der Strecke zwischen verschiedenen Planeten in unserem eigenen Sonnensystem. Dies liegt daran, dass die Entfernungen zwischen den Sternen um viele Größenordnungen größer sind als die zwischen den Planeten. Mit den heute bekannten Naturgesetzen ist interstellare Raumfahrt zwar nicht ausgeschlossen, aber doch sehr schwierig.

Zwei Probleme sind dabei besonders wichtig. Erstens würden bei interstellaren Reisen mit heutiger Technologie seltsame physikalische Phänomene auftreten. Diese sorgen zum Beispiel dafür, dass die Zeit für die Reisenden im Vergleich zu den Daheimgebliebenen langsamer vergeht und man daher in der Spielwelt ständig mit eigenartigen Zeitverschiebungen umgehen müsste. Zweitens sind die uns heute bekannten Raketenantriebe einfach nicht leistungsfähig genug, um auch größere Raumschiffe ausreichend zu beschleunigen. Je größer das Raumschiff, desto mehr Treibstoff muss man auch dabeihaben. Dadurch wird das Raumschiff aber wiederum größer.

Um dennoch interstellare Raumfahrt in einer Rollenspielwelt haben zu können, braucht man Lösungen für diese Probleme. In der Welt von Xegity sind dies der Sternenantrieb, der Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit ermöglicht, und die Gravitationsantriebe, die auch größeren Raumschiffen zu angemessener Beschleunigung verhelfen. Die Technologie ist ausgereift genug, um eine Vielzahl spektakulärer Raumschiffe zu ermöglichen, die das Universum von Xegity durchkreuzen.

Der Sternenantrieb

Der Sternenantrieb ermöglicht es den damit ausgerüsteten Raumschiffen, Reisen durch das Weltall mit Überlichtgeschwindigkeit zu unternehmen. Da dabei einige neuartige Naturgesetze ausgenutzt werden, treten keine lästigen Probleme wie Zeitverschiebungen auf.

[mehr...]

Der Gravitationsantrieb

Der Gravitationsantrieb ist für Raumschiffe der selbe, der auch in Fahrzeugen zum Einsatz kommt. Er eignet sich für die Beschleunigung innerhalb von Sonnensystemen oder zum Manövrieren. Auch größere Raumschiffe können mit einem ausreichend starken Gravitationsantrieb sehr wendig werden. Die Bewegung mittels eines Gravitationsantrieb findet im Bereich der klassischen Physik statt und kann daher auch zu unerwünschten Effekten führen.

[mehr...]

Erlebnis des Raumflugs

So spannend ein Flug durchs All für einen Menschen des frühen 21. Jahrhunderts auch erscheinen mag, für die Zivilisation des Terranischen Sternenstaats ist eine solche Reise eher eine gewöhnliche Erfahrung, wenn nicht sogar ein langweiliges, notwendiges Übel, das aufgrund der großen Entfernungen zwischen den Knotenpunkten der Zivilisation in Kauf genommen werden muss. Die Flugkontrolle erfolgt im normalen Einsatz mittels eines Autopiloten, so dass der Pilot eines Raumschiffs selten viel zu tun hat - noch mehr trifft das natürlich auf Mitreisende zu, die an Bord keinerlei Verantwortung tragen.

[mehr...]

Raumschiffe

Die Raumschiffe sind das einzige Fortbewegungsmittel, das für Reisen zwischen den Planeten und Sternen verwendet werden kann. Damit bilden sie die eigentliche Grundlage der interstellaren Zivilisation, zu der die Menschheit nach dem ersten Überlichtflug geworden ist. In der menschlichen Kultur des 23. Jahrhunderts gibt es sie in allen Größenklassen und Ausstattungen, nicht selten mit respekteinflößender Bewaffnung oder zweckoptimierter Sonderausstattung. Moderne Raumschiffe sind technische Wunderwerke, die Erkenntnisse aus unterschiedlichsten Gebieten der Technologie auf elegante und effiziente Weise in einer einzelnen Maschine vereinen. Die Anforderungen an Präzision und Zuverlässigkeit sind sehr hoch, gilt es doch, nicht nur das Raumschiff heil durch die extremen Umweltbedingungen des freien Raums hindurch zu bringen. Auch die lebende Fracht, die Menschen, die als Besatzung und Passagiere an Bord gehen, wollen ihr Ziel unbeschadet und ausgeruht erreichen. Dank moderner Entwicklungen wie dem Überlichtantrieb und Energie- und Grav-Schilden ist ein Raumflug im Terranischen Sternenstaat trotz der großen Herausforderung zur alltäglichen Routine geworden.

[mehr...]

Raumstationen

Schon lange bevor die Menschen andere Planeten besiedelt haben, wurden im Orbit rund um die Erde Raumstationen installiert. Die wohl größte davon diente als Zwischenstation für die langen Reisen zu den anderen Planeten des Sonnensystems. Als dann der Überlichtantrieb erfunden war, dauerte es nicht lange, bis man auch in anderen Sternensystemen Forschungsstationen einrichtete. Eine neuere Erscheinung sind Stützpunkte im tiefen interstellaren Raum. Die meisten davon sind Relaisstationen für die überlichtschnelle Kommunikation. Aber gerade in den Jahren nach dem Kolonisierungsboom kamen viele größere Habitate dazu, die entweder Außenposten im All von strategischer Bedeutung sind, oder Anlaufpunkte für Schiffe mit geringerer Reichweite.

[mehr...]

© 2005-2008 Jörn P. Meier  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Kontakt: webmaster@ionflux.org  •  Letzte Aktualisierung: 2009-05-20  •  Version: 2.0  •  Sprache: en | de  •  Die Texte auf dieser Seite unterliegen einer Creative Commons Lizenz. Sie dürfen die Inhalte dieser Website unter bestimmten Bedingungen in eigenen Projekten verwenden. Für weitere Informationen folgen Sie bitte diesem Link.