Welt ► Technologie

Technologie

In der Welt von Xegity spielt moderne Technologie in allen Bereichen des Lebens eine herausragende Rolle. Die Zivilisation erstreckt sich im Jahre 2246 über mehrere Sternensysteme, zwischen denen kaum vorstellbare Weiten leeren Raums liegen. Menschen müssen vielerorts in einer eigentlich für sie feindlichen Umwelt leben. Sie müssen über die großen Distanzen zwischen den Kolonien Informationen und Güter austauschen. Sie wollen mobil sein und sich innerhalb des Zivilisationsraums frei bewegen können. Auch das menschliche Streben nach Verbesserung der Lebensumstände, Verlängerung des Lebens und nicht zuletzt auch Bequemlichkeit hat nicht an Bedeutung verloren. Es gibt schier grenzenlose Anwendungen für die Errungenschaften der technischen Forschung und Entwicklung. Auf vielen Gebieten ist die Gesellschaft noch rege damit beschäftigt, das Potenzial der neusten Technologien zu erschließen, während an anderer Stelle immer neue Innovationen in den Markt drängen.

Die Nutzung der Technologie ist ein sehr dynamischer Prozess. Unablässig sind kreative Köpfe damit beschäftigt, sich neue Nutzungsmöglichkeiten für bekannte Technologien oder sogar vollkommen neuartige Geräte einfallen zu lassen. Bei den Ausmaßen der Zivilisation in der Welt von Xegity und der teilweisen Automatisierung der Entwicklung mittels Expertensystemen oder gar künstlichen Intelligenzen tritt dies besonders in den Vordergrund. Was heute noch als revolutionär gefeiert wird, kann morgen schon als anachronistisches Relikt abgelehnt werden.

In Xegity werden Sie einige Technologien finden, die weit über den heutigen Stand der menschlichen Wissenschaft hinausgehen. Dazu gehören zum Beispiel die interstellare Raumfahrt, Gravitationsantriebe, die selbstreproduzierende Nanotechnologie und die Psionischen Kräfte. Andere Technologien sind dagegen schon heute absehbar und stellen nur eine geringfügige Erweiterung unseres bekannten Technologieschatzes dar. Zu diesen Technologien gehören zum Beispiel die virtuelle Realität, das umfassende Datennetz, viele Arten der Cyberware und Raumflug mit effektiven Geschwindigkeiten, die unterhalb der Lichtgeschwindigkeit liegen.

Die Welt von Xegity ist eine Science-Fiction Welt. Das bedeutet, dass nicht alle Technologien, die Sie in dieser Welt antreffen werden, mit unserem heutigen Wissen erklärt werden können. In der Welt von Xegity sollen unsere bekannten Naturgesetze weiterhin gelten. Zusätzlich können aber auch einige Effekte beobachtet werden, die uns heute unbekannt sind und daher keine Rolle für unsere wissenschaftlichen Theorien spielen. Vermutlich werden viele dieser Effekte auch in unserer Welt nicht gefunden werden und passende Technologien zu ihrer Nutzung folglich auch nicht entwickelt werden.

Xegity ist eine Fiktion, aber alle Effekte, die in der Weltenbeschreibung von Xegity beschrieben werden, sind für die Bewohner dieser Welt höchst real und damit ein Gegenstand der Wissenschaft. Widersprüche der Technologie von Xegity zu bekannten Naturgesetzen sind zwar keinesfalls beabsichtigt, aber leider angesichts des fiktionalen Charakters der Welt auch nicht völlig auszuschließen.

Photonik

Schaltkreise auf Basis von Photonen haben in der Welt von Xegity in allen Anwendungsgebieten die Elektronik fast vollständig verdrängt. Diese photonischen Schaltkreise bieten viele Vorteile gegenüber der alten Technologie. Photonen sind elektrisch neutral und beeinflussen sich nicht gegenseitig. Daher sind photonische Schaltkreise kleiner und nicht anfällig für äußere Störungen. Abgesehen von physischer Gewalt lassen sie sich im Betrieb kaum aus der Ruhe bringen, was sie vor allem zur bevorzugten Technologie für militärische Anwendungen und in der Raumfahrt werden ließ. Andere Anwendungsbereiche folgten schnell, und inzwischen werden photonische Schaltkreise in unüberschaubaren Mengen und in allen Größen und Ausführungen gefertigt und verwendet.

[mehr...]

Virtuelle Realität

Die virtuelle Realität ist eine von einem oder mehreren Computern erzeugte künstliche Darstellung einer Umgebung, die nicht zwingend Ähnlichkeiten mit der realen Welt haben muss. In Fachkreisen wird die materielle Realität auch „Primäre Realität” bezeichnet. In weniger förmlichen, aber der Technologie gegenüber aufgeschlossenen Kreisen nennt man sie kurz die „Prim”. Eine virtuelle Realität zu entwickeln mag für sich genommen ein interessantes Projekt sein. Ihre praktische Bedeutung erhält sie aber dadurch, dass es Menschen möglich ist, mittels technischer Hilfsmittel in die virtuelle Welt einzutauchen. Die reale Welt wird so durch Projektionen eigentlich nicht vorhandener Objekte überlagert oder sogar komplett ersetzt. Es gibt zwei Technologien, die bei Xegity den Menschen den Zugang zur virtuellen Realität ermöglichen. Beide sind ausgereift und mächtig genug, um die virtuelle Realität über den Status einer bloßen Spielerei hinauszuheben. Die Breite ihrer Anwendung ist sogar so weitreichend, dass sie ein unverzichtbarer und bestimmender Teil der Gesellschaft geworden ist.

[mehr...]

Heim und Haus

Nicht nur nach heutigen Maßstäben erscheint der Zivilisationsraum der Menschen im Jahr 2246 unermesslich groß. Selbst für die rund 150 Milliarden Bewohner des Terranischen Sternenstaats sollte es mehr als genug Platz zum Leben geben. Aber der verfügbare Platz allein löst die Probleme nicht. Es gibt zwar unzählige unbewohnte Planeten, endlose Weiten des Weltalls zur Errichtung von Raumstationen und die Möglichkeit, auch über Monate an Bord eines Raumschiffs zu leben. Diese einfache Rechnung wird allerdings von den grundlegenden menschlichen Bedürfnissen nach Unterhaltung, materiellem Wohlstand, sozialer Integration und Selbstverwirklichung durchkreuzt. So ist es auch wenig überraschend, dass die meisten Menschen es vorziehen, in den dicht besiedelten Kolonien des Core zu leben, als sich an der einsamen Grenze des Terranischen Sternenstaats, dem Outer Rim, niederzulassen. Glücklicherweise stehen auch auf dem Gebiet des Wohnens neue Technologien zur Verfügung, die den Menschen ein erträgliches Leben trotz der schwindelerregenden Bevölkerungsdichten im Core und der spärlichen Besiedelung des Rim ermöglichen.

[mehr...]

Cyberware

Cyberware, oder auch kybernetische Implantate, stellen eine bedeutende technische Innovation auf dem Gebiet der Biotechnologie und Robotik dar. Sie verbinden lebendige Organismen mit Computern und anderen Maschinen und lassen sie so zu einer Einheit mit erheblich erweiterten Fähigkeiten verschmelzen. Dabei können einem Menschen verschiedene Implantate eingepflanzt werden, die seine körperlichen Funktionen erweitern, unterstützen oder sogar vollständig ersetzen. Den Kern eines Cyberware-Systems bilden ein oder mehrere Prozessoren, die die nötige Rechenleistung für andere Implantate zur Verfügung stellen. Die Verbindung zum Nervensystem des Organismus wird mittels Nerven-Interfaces oder eines Zerebral-Interfaces hergestellt. Damit ist die intuitive Steuerung der Cyberware über Nervenimpulse oder sogar Gedanken möglich. So ausgestattet, kann ein Mensch mit zahlreichen Modulen und Erweiterungen aufgerüstet werden.

[mehr...]

Nanotechnologie

Nanotechnologie bezeichnet in ihrer einfachsten Form jegliche Technologie im molekularen Maßstab. Die Inkarnation der Nanotechnologie in der Welt von Xegity sind die Nanobots, winzige Maschinen, die aus einigen tausend bis einige Millionen Atomen bestehen und unterschiedliche, teils spektakuläre Funktionen erfüllen können. Ein einzelner Nanobot ist zwar winzig und für Menschen ohne Hilfsmittel unsichtbar, doch wenn die Maschinen in großen Mengen eingesetzt werden, können sie beachtliche Werke vollbringen.

[mehr...]

Datennetze

Für den Informationsaustauch zwischen Menschen, Computern und Maschinen steht in der Welt von Xegity ein gigantisches Datennetz zur Verfügung. Das Netz ist drahtlos, überbrückt interstellare Entfernungen fast ohne Zeitverzögerung und verbindet eine unüberschaubar große Anzahl einzelner Knoten miteinander. Es gibt kaum noch Geräte, die nicht über einen eigenen Netzzugang verfügen. Besonders in großen Städten und Kolonien gibt es Milliarden einzelner Netzknoten, die dem Nutzer ihre Dienste anbieten oder von Hackern für eigene Zwecke missbraucht werden können.

[mehr...]

Sonden, Roboter und Androiden

Fortschritte auf den Gebieten der Robotik und miniaturisierten Antriebssysteme ermöglichen in der Welt von Xegity interessante neuartige Maschinen, die sich aus eigener Kraft und teilweise auch ohne externe Steuerung fortbewegen. Dadurch können sie an vielen Stellen den Menschen gute Dienste leisten, selbst dort, wo Menschen aufgrund feindlicher Umwelteinflüsse nicht agieren können. Zu diesen Maschinen zählen die Sonden und die Roboter. Darüberhinaus gibt es Roboter, die Menschen in Aussehen und Verhalten so ähnlich sind, dass sie kaum noch als Maschinen bezeichnet werden können. Es ist natürlich kaum möglich zu beweisen, dass diese Androiden über ein eigenes Bewusstsein verfügen. Angesichts der im Umgang mit Androiden erkennbaren Merkmale, wie etwa intelligentes Handeln, philosophisches Denken und Kreativität, werden sie allerdings üblicherweise zu den Existenzformen mit Bewusstsein gezählt.

[mehr...]

Fahrzeuge

Als die Technologie zur Nutzung der künstlichen Gravitation den Forschungslaboren entwachsen war, dauerte es nicht lange, bis sie zu tiefgreifenden Veränderungen im Verkehr führte. Die ersten Prototypen der Grav-Fahrzeuge waren noch schwer und unhandlich. Sie waren nur für militärische Verwendung und zum Transport schwerer Lasten geeignet. Mit zunehmender Miniaturisierung der Grav-Technik und der Energieversorgung begannen die Grav-Fahrzeuge aber, sich alte und neue Anwendungsgebiete zu erschließen. Im Jahr 2246 sind die Land- und Wasserfahrzeuge vollständig aus dem Alltag des Verkehrs verschwunden. Stattdessen wird der Luftraum der Städte und Kolonien rege von den flugtauglichen Gravs aller Bauarten dominiert.

[mehr...]

© 2005-2008 Jörn P. Meier  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Kontakt: webmaster@ionflux.org  •  Letzte Aktualisierung: 2008-09-21  •  Version: 2.0  •  Sprache: en | de  •  Die Texte auf dieser Seite unterliegen einer Creative Commons Lizenz. Sie dürfen die Inhalte dieser Website unter bestimmten Bedingungen in eigenen Projekten verwenden. Für weitere Informationen folgen Sie bitte diesem Link.